Der perfekte Sitz des Schulranzens

Ergonomie

Oft müssen Kinder schon in der Grundschule viele Bücher hin und her tragen. In diesem Beitrag erfährst du was beim Packen des Ranzens wichtig ist, wie er ergonomisch sitzt und was es zum Thema Ergonomie und Rückengesundheit noch zu wissen gibt.

So wird der Ranzen gepackt

Schulhefte, Bücher, Malkasten, Mäppchen… schon Grundschüler müssen jeden Tag einiges an Gewicht mit sich schleppen. Dass der Ranzen 5 Kilo und mehr wiegt, ist keine Seltenheit. Um das Gewicht möglichst gering zu halten ist es ratsam, täglich mit dem Kind den Inhalt des Schulranzens zu überprüfen. Dein Kind sollte möglichst nur das mit zur Schule nehmen, was an diesem Tag dort auch gebraucht wird. Alles andere fliegt raus. 

Beim Packen des Schulranzens gilt das gleiche Prinzip wie beim Wanderrucksack: schweres (Schulbücher) nach hinten, leichtes (Hefte) nach vorne. Sind die schweren Bücher ganz nach hinten gepackt, befindet sich der Schwerpunkt nahe des Rückens, der Ranzen zieht das Kind also nicht nach hinten. Oft gibt es sogar ein extra Bücherfach im Ranzen, wie zum Beispiel bei unserem ERGO Explorer. Davor kommen dann die Hefte, Hausaufgabenheft und Federmäppchen. Für Trinkflasche und Pausenbrot ist zum Beispiel in der Seitentasche Platz.

       

                  

So sollte der Ranzen sitzen

Der richtig gepackte Ranzen muss dann natürlich noch gut und ergonomisch sitzen. Schon beim Ranzenkauf ist es wichtig verschiedene Modelle zu testen. Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • der Ranzen schließt mit den Schultern und auf Beckenhöhe ab
  • das ergonomische Rückenpolster schmiegt sich an den Rücken an
  • der Ranzen sitzt fest auf den Schultern, auch ohne geschlossenen Brust- und Beckengurt
  • das Kind kann die Gurte selbst festziehen
  • der Ranzen ist bequem

Eine schöne Ergänzung ist ein höhenverstellbares Tragesystem wie unser SmartFlex Tragesystem, mit dem die Modelle ERGO PRIMERO und ERGO EXPLORER ausgestattet sind.

 

Stärkung des Rückens 

Neben ergonomisch gut passenden Ranzen ist Bewegung ein wichtiger Faktor, um die Gesundheit von Kindern zu gewährleisten. Tägliche, abwechslungsreiche Bewegung ist wichtig für die Entwicklung und die Gesundheit deines Kindes - das fängt schon mit dem Schulweg an. Denn nur Kinder die sich ausreichend bewegen, sind fitte Kinder.

Verschiedene Bewegungsspiele, die gut für dein Kind sind, findest Du in unserer McNeill Rückenfibel.