Fokussiert Lernen - Konzentration kann man üben

Tipps & Tricks

Um in der Schule mitzukommen, seine Hausaufgaben zu machen oder einen Text zu verstehen, muss man sich konzentrieren. Doch vielen Kindern fällt das alles andere als leicht. Es gibt aber Tipps und Tricks, wie man die Konzentrationsfähigkeit steigern kann.

Kein Kind ist den ganzen Tag lang zu 100 % konzentriert. Das ist normalerweise auch keine große Sache, denn unsere Konzentrationsfähigkeit ist Schwankungen unterworfen. Problematisch wird es jedoch, wenn die schulischen Leistungen dauerhaft unter Konzentrationsmangel leiden. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Zu wenig Schlaf, zu viel Medienkonsum oder auch zu wenig Bewegung können zu abnehmender Konzentrationsfähigkeit führen. Daher sollten Eltern darauf achten, dass Kinder ausreichend Schlaf bekommen, denn wer morgens müde in der Klasse sitzt, kann dem Unterricht nicht so gut folgen, wie ein ausgeschlafenes Kind. Zudem sollte man versuchen, den Medienkonsum am Tage zu beschränken, um zu verhindern, dass die Kinder zu schnell abgelenkt werden. Auch Bewegung, ausreichend Getränkezufuhr und die richtige Ernährung können zu einer besseren Konzentration beitragen. Und nicht zuletzt findet man im Internet viele spielerische Übungen, die dabei helfen, die Konzentration zu fördern.

Spiele, die helfen die Konzentration zu fördern:

Reim-Rätsel

Das Spiel macht Kindern besonders viel Spaß, weil sie ihre grauen Zellen kreativ und spielerisch anstrengen können. Ein Erwachsener gibt ein Wort vor. Egal, ob Substantiv, Verb oder Adjektiv. Die Kinder nennen nun möglichst viele Wörter, die sich auf dieses Wort reimen. Es wird ein neues Wort genommen, wenn niemandem mehr etwas einfällt.

Gegenstände Raten

Ein Kind beschreibt anderen Kindern einen Gegenstand, den es sich zuvor ausgedacht hat. Es muss sich genau auf den Gegenstand konzentrieren und ihn so beschreiben, dass die anderen Kinder ihn erraten können. Das Kind, das den Gegenstand zuerst richtig benennt, darf den nächsten Gegenstand beschreiben.