Der kleine Garten auf der Fensterbank

Basteltipps

Da bald Ostern ist, dachten wir uns wir pflanzen unsere eigene Wiese fürs Osternest.

Natürlich macht so ein kleiner Garten im gesamten Frühjahr und auch noch im Sommer Spaß, denn man kann alles Mögliche pflanzen, z.B. Küchenkräuter oder man zieht Pflanzen vor, die man später ins Freiland setzt.

Für unseren Fensterbank Garten haben wir uns eine kleine Obstkiste besorgt, welche wir mit einer etwas dickeren Plastikfolie auskleiden. Auf dem Boden legt man Steinchen, Muscheln oder Tonscherben und füllt dann am besten mit nährstoffreicher Anzuchterde auf. Die Erde wird etwas glatt gedrückt, das kann man ganz einfach mit den Händen machen. Anschließend streuen wir den Samen auf die Erde. Die Samen sollen dicht, aber nicht übereinander liegen. Über die Samen verteilen wir noch etwas Erde und drücken diese etwas fest, dann vorsichtig angießen. Da Rasen langsam und ungleichmäßig wächst, eignet er sich nicht für unser Projekt. Besser sind Hafer- oder Weizensamen, oder man nimmt wie wir speziellen Samen für Osternester oder Katzengras.

Damit der Samen schneller keimt und die Erde länger feucht bleibt kann man aus der Kiste auch ein kleines Treibhaus basteln, indem man eine Frischhaltefolie über die Kiste legt. Wichtig ist hierbei, dass die Folie eingestochen wird, damit für ausreichend Belüftung gesorgt ist. Die Erde feucht halten, aber nicht zu viel gießen, damit keine Staunässe entsteht. Wie man auf der Abbildung rechts unten sehen kann ist unsere Osterwiese schon nach 5 Tagen ganz schön gewachsen.

Viel Spaß beim Nachmachen!